Back to Top
Gemeinschaft macht uns stark
Berichte Archiv

Havixbeck. Große Resonanz fand der von der Kolpingfamilie organisierte Bowlingabend. Bei Spannung, Unterhaltung und viel Spaß erlebten die 25 Bowler recht kurzweilige Stunden im Sportpark Billerbeck. Gekonnte Würfe und sportlicher Ehrgeiz sorgten auch dank vieler „strikes“ (alle 10 Hölzer im ersten Wurf)  in  Einzel und Mannschaftswertungen für stattliche Punktezahlen. Diese gelungene Aktion wird auch weiterhin im Programm der Kolpingfamilie zu finden sein.

In der Nacht zum Mittwoch verstarb Pfarrer em. Albert Wöstmann im Alter von 92 Jahren.

Wir trauern um einen großen Seelsorger und Menschen unserer Gemeinde. Herr, schenke ihm die ewige Ruhe.

Havixbeck. Die Kolpingfamilie sammelte Altkleider in Havixbeck. Rund dreißig fleißige ehrenamtliche Helfer fanden sich dazu am Altkleiderlager in Herkentrup ein. Mit von den Havixbecker Firmen Dirks, Mühlenbeck, Dertenkötter und Beumer zur Verfügung gestellten Transportfahrzeugen wurden die bereitgestellten Altkleider zur zentralen Sammelstelle gebracht und auf einen LKW verladen. Die Kolpingfamilie unterstützt mit dem Erlös der gemeinnützigen Sammlung soziale, missionarische und karitative Projekte vorrangig in Havixbeck. So wurden im vergangenen Jahr der Förderverein Baumberge-Grundschule, die Katholische Junge Gemeinde, der Malteser Hilfsdienst, die Messdiener, das Müttergenesungswerk, die Tansania-Hilfe Havixbeck-Hohenholte, das Familienhaus des Universitätsklinikums für Eltern krebskranker Kinder und die Ortskaritas mit großzügigen Spenden bedacht.  Die Kolpingfamilie weist auf den ganzjährig auf dem Wertstoffhof bereitstehenden Anhänger zur Abgabe alter Kleider und Schuhe hin und bedankt sich bei allen Altkleiderspendern. Wer viele ausrangierte Textilien spenden möchte aber der Transport zum Problem wird, kann sich direkt an die Kopingfamilie wenden.

Havixbeck. Zu einem Plattdeutschen Abend in Jannings Mühle hatte die Kolpingfamilie eingeladen. Mit „Gueten Aomd laiwe Lue“ begrüßte die Organisatorin Gabi Gottschalk die zahlreichen Gäste. Anschließend wusste Heinrich Rölver mit heiteren plattdeutschen Kurzgeschichten und Gedichten von Augustin Wibbelt sowie lustigen Vetellkes und Dönekes die aufmerksamen Zuhörer bestens zu unterhalten. Mit seinem Eigengedicht „Hochtiedseärten“ (Hochzeitsessen) nahm Rölver kritischen Bezug zur Umwelt und verwies tiefgründig und doch humorvoll auf eine regionale Produktvermaktung hin. Seine mit reichlich Wortwitz in deftiger Münsterländer Mundart vorgetragenen Prölkes sorgten stets für herzhafte Lacher und wurden mit viel Beifall belohnt. Bei lebhafter Unterhaltung, natürlich auf plattdütsch, gespickt mit witzigen Anekdoten einiger Gäste endete dieser recht unterhaltsame und wiederholendswerte Abend.

25.01.2019P...
25.01.2019Plattdeutscherabend 25.01.2019Plattdeutscherabend
25.01.2019P...
25.01.2019Plattdeutscherabend 25.01.2019Plattdeutscherabend
25.01.2019P...
25.01.2019Plattdeutscherabend 25.01.2019Plattdeutscherabend
25.01.2019P...
25.01.2019Plattdeutscherabend 25.01.2019Plattdeutscherabend
25.01.2019P...
25.01.2019Plattdeutscherabend 25.01.2019Plattdeutscherabend
25.01.2019P...
25.01.2019Plattdeutscherabend 25.01.2019Plattdeutscherabend
25.01.2019P...
25.01.2019Plattdeutscherabend 25.01.2019Plattdeutscherabend
25.01.2019P...
25.01.2019Plattdeutscherabend 25.01.2019Plattdeutscherabend
25.01.2019P...
25.01.2019Plattdeutscherabend 25.01.2019Plattdeutscherabend

Fotos: Rudi Hanning