Back to Top
Gemeinschaft macht uns stark

Herzlich willkommen!

Die Kolpingfamilie Havixbeck möchte Ihnen/Euch auf dieser Internetpräsenz rund um die Aktionen und Veranstaltungen Informationen zur Verfügung stellen.

Bei Fragen oder auch Anregungen schreiben Sie uns bitte einfach.

Treu Kolping!

 

Ankündigungen:

Am Sonntag, den 10. September 2017 führt die Gemeindewallfahrt nach Kevelaer.
Um 7.00 Uhr treffen sich alle Pilger an den Märkten zur Abfahrt mit dem Bus.

Das genaue Programm findet ihr auf der Homepage unserer Kirchengemeinde.

Details siehe unter: http://kath.kirche-havixbeck.de/termine/

Die Rückfahrt ist um 16.30 Uhr vorgesehen.

Für die Planung benötigt die Pfarrgemeinde verbindliche Anmeldungen im Pfarrbüro, Tel. 98 55 690.

Die Kosten für Erwachsene betragen 10 € und für Kinder 50 Cent.

Hallo liebe Väter und Freunde der Kolping-Aktion

„Väter zelten mit ihren Kindern“

wie ihr vielleicht schon aus einigen Havixbecker Kalendern erfahren habt, werden wir bald wieder die Zelte aufschlagen.

Ein kurzer Vorbericht wird auch in den nächsten Tagen in der Tageszeitung und in diversen anderen Medien erscheinen.

Auf einen Blick sind hier noch mal die Eckdaten zusammengefasst:

Das Lager findet statt von

Samstag, den 02.9.2017 bis

Sonntag, den 03.09.2017

Treffpunkt mit Fahrrad ist am Samstag um 11.00 am Torbogen.                  

Alle Havixbecker Väter sind mit ihren Kindern dazu herzlich eingeladen!

Anmelden könnt ihr euch ab jetzt bis zum 31.8. unter der Emailadresse

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder Zur Anmeldung bitte hier klicken!

Einige Tage vor dem Lager erhaltet ihr dann noch ein Infoschreiben mit  den aktuellsten  Informationen.

Das gesamte Orga-Team freut sich auf ein paar schöne Lagerstunden mit euch.

 

Treu Kolping!

 

Aktuelle Berichte

Berichte von vergangenen Aktionen der Kolpingfamilie Havixbeck!

Eine Gruppe von 16 Personen - mit Hund - machte sich auf, um einige von den neuen  Skulpturen auf sich wirken zu lassen.

Die Reise begann am LWL-Museum für Kunst und Kultur, dort wurde die Wasserwaage von John Knight angeschaut. Ja durchaus, das Museumsgebäude steht in der richtigen Waage...

Weiter ging es Richtung Buddenturm an der ehemaligen Trafostation vorbei, in der z.Zt. Kunst zum Selber machen geboten wird. Wer Lust hat, kann sich dort "umwandeln" lassen, mal einen anderen Blick auf die Dinge bekommen.

Super kam der extra angelegte Brunnen von Nicole Eisenman im Park im Kreuzviertel an. Mehrere Figuren räkeln sich in und um den Brunnen - Entspannung pur, und überall kommt Wasser heraus. Leider ist bereits eine Skulptur aus der Gruppe beschädigt worden, aber selbst das fügt sich letztlich gut in die Gruppe und das Thema ein. Die Figuren sollen sich an die Umwelt anpassen und teilweise auch mit der Zeit verfallen.

Bei gutem Wetter wandelten wir weiter zum Theater, dort waren Kabel gespannt - von der Bank zur Zeitung zum Theater, zur Kirche, eine Verbindung zu Orten, die das tägliche wesentlich Leben mitbestimmen. Im Innenhof des Theaters waren dann noch mehr Kabel gespannt, irgendwie ohne Sinn und Verstand, aber auf dem zweiten Blick doch nach einem Konzept - ein imaginäres elektrisches Netzwerk. An einigen Schnüren waren Druckknöpfe angebracht, die nach dem Betätigen Glockenspiel und Geräusche erklingen ließen. In einer bestimmten Ecke fühlten wir uns stark beobachtet und  wurden scheinbar fotografiert - wie wir selbst, beobachteten und fotografierten..Big brother is watching you...ein komisches Gefühl...

Das nächste Objekt war in der Elephant Lounge untergebracht. In einem 20 minütigen Film wurde der Schlager dargestellt anhand von Liedern von Helene Fischer (Neuzeit) und Udo Jürgens (alte Zeit).

Wieder an der frischen Luft ging es weiter zum Erbdrostenhof, dort lag ein Schlauchgebilde aus Bronzeplastik, die einem blauen bzw. weißen Wurm oder auch Darmfortsätzen ähnelte. Das war schon sehr merkwürdig.

Die Führung endete gegenüber vom Aegidi-Haus. Diese Skulptur ähnelte einer Fassade eines der Häuser vom Prinzipalmarkt - und eigentlich auch wieder nicht. Die Farbe soll optisch Marmor wiedergeben und dadurch auf den ersten Blick wertvoll erscheinen. Auf der Front ist ein riesiges Foto auf unzähligen gleichen DIN A3 Dibond Platten aufgebracht, ein marodes Schloss aus Rumänien. Es soll daran erinnern, dass auch der Prinzipalmarkt aus dem Verfall wieder  prächtig aufgebaut worden ist.

Alles in allem war es eine beeindruckende Führung, die uns einige Skulpturen näher gebracht hat. Unser Guide hat ein großes Wissen und war selbst sehr begeistert von den einzelnen Objekten, diese Begeisterung hat er auf uns zumindest bei einigen Objekten durchaus ebenso wecken können.

Der Besuch der Skulpturenobjekte in Münster lohnt sich auf jeden Fall!

SkulpturMS2...
SkulpturMS2017 SkulpturMS2017
SkulpturMS2...
SkulpturMS2017 SkulpturMS2017
SkulpturMS2...
SkulpturMS2017 SkulpturMS2017
SkulpturMS2...
SkulpturMS2017 SkulpturMS2017
SkulpturMS2...
SkulpturMS2017 SkulpturMS2017
SkulpturMS2...
SkulpturMS2017 SkulpturMS2017
SkulpturMS2...
SkulpturMS2017 SkulpturMS2017
SkulpturMS2...
SkulpturMS2017 SkulpturMS2017
SkulpturMS2...
SkulpturMS2017 SkulpturMS2017
SkulpturMS2...
SkulpturMS2017 SkulpturMS2017
SkulpturMS2...
SkulpturMS2017 SkulpturMS2017
SkulpturMS2...
SkulpturMS2017 SkulpturMS2017
SkulpturMS2...
SkulpturMS2017 SkulpturMS2017
SkulpturMS2...
SkulpturMS2017 SkulpturMS2017
SkulpturMS2...
SkulpturMS2017 SkulpturMS2017

Die Waldbühne Hamm- Heessen mit der Inszenierung „Hallo Dolly“ war das Ziel der diesjährigen Musicalfahrt der Kolpingfamilie. Die geschäftstüchtige Witwe Dolly Levi strapazierte immer wieder mit ihrer charmanten und wortwitzigen Art als erfolgreiche Heiratsvermittlerin die Lachmuskeln der Zuschauer. Letztendlich schafft sie es und bringt sich selbst mit dem reichen und zunächst widerspenstigen Kaufmann Vandergelder unter die Haube. Mit swingenden Broadway-Melodien, gekonnten Tanzeinlagen und schauspielerischen Glanzleistungen präsentierte das über achtzigköpfige Bühnenensemble  in sehr humorvoller Weise den Musical-Klassiker einem begeistertem Publikum.
Auch im kommenden Jahr wird der Besuch eines Open-Air-Musicals wieder im Veranstaltungskalender der Kolpingfamilie zu finden sein.

 

24.06.2017H...
24.06.2017HelloDolly 24.06.2017HelloDolly
24.06.2017H...
24.06.2017HelloDolly 24.06.2017HelloDolly
24.06.2017H...
24.06.2017HelloDolly 24.06.2017HelloDolly
24.06.2017H...
24.06.2017HelloDolly 24.06.2017HelloDolly

Das amtierende Königspaar der Kolpingfamilie Waltraud und Heinrich Hesselmann hatten einen schönen Abend für die Herren der Kolpingfamilie vorbereitet. Nach einer Radtour mit Zwischenstopp bei den Regenten fanden sich die gut 30 Teilnehmer auf der Vogelwiese am Stopfer ein. Mit Köstlichkeiten vom Grill wurde bis in die späten Abendstunden in geselliger Runde geklönt.

23.06.2017 ...
23.06.2017 Herrenabend 23.06.2017 Herrenabend
23.06.2017 ...
23.06.2017 Herrenabend 23.06.2017 Herrenabend
23.06.2017 ...
23.06.2017 Herrenabend 23.06.2017 Herrenabend
23.06.2017 ...
23.06.2017 Herrenabend 23.06.2017 Herrenabend

Havixbeck.Zahlreiche Bewohner des Stiftes Tilbeck und Mitglieder der Havixbecker Kolpingfamilie hatten sich am vergangenen Sonntag am Freizeitzentrum zu einer gemeinsamen Wanderung verabredet. Bei idealem Wanderwetter führte der Weg entlang dem Barfußgang, rund um das schöne Stiftsgelände. Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein an der alten Fachwerkremise gab es Leckeres vom Grill, Salate und kühle Getränke. Am späten Nachmittag fand die Aktion der Kolpingfamilie mit ihren Tilbecker Freunden einen harmonischen Ausklang.

 

11.06.17 Wa...
11.06.17 Wanderung rund um das Stift Tilbeck 11.06.17 Wanderung rund um das Stift Tilbeck
11.06.17 Wa...
11.06.17 Wanderung rund um das Stift Tilbeck 11.06.17 Wanderung rund um das Stift Tilbeck
11.06.17 Wa...
11.06.17 Wanderung rund um das Stift Tilbeck 11.06.17 Wanderung rund um das Stift Tilbeck
11.06.17 Wa...
11.06.17 Wanderung rund um das Stift Tilbeck 11.06.17 Wanderung rund um das Stift Tilbeck
11.06.17 Wa...
11.06.17 Wanderung rund um das Stift Tilbeck 11.06.17 Wanderung rund um das Stift Tilbeck

Havixbeck. Zur traditionellen Herrenradtour trafen sich die Männer der Kolpingfamilie.

Der Weg führte über schöne ruhige Strecken nach Holthausen zum Landcafé Daßmann. Nach kurzer Stärkung ging`s über Altenberge nach Nordwalde zu Dillmanns Speicher.

Kurz vor Altenberge war zwar ein Radtouren Pfad im Wald gesperrt, aber die Stärke von Martin Teuber liegt auch darin, Alternativen zu finden die auch sehr schön sind.

Auf dem Rückweg gab es noch einen kurzen Halt bei Oeding Erdel, bevor alle wohlbehalten und gut gelaunt, nach knapp 50 km, am Torbogen in Havixbeck wieder eintrafen.

Kolping-Kreisvorsitzender Gerhard Schmitz hat in den vergangenen Monaten viel Zeit und Energie investiert, um es möglich zu machen, für Kolping-Mitglieder bei verschiedenen, regionalen Handwerkern und Unternehmen Preisnachlässe auf deren Leistungen und Produkte auszuhandeln.

Alle Kolping-Mitglieder können diesen tollen Service von unterschiedlichen Firmen und dessen bestehenden Angeboten nutzen.

Das Verzeichnis wird jährlich durch den Kolpingskreisverband Coesfeld aktualisiert. 

„Wir sind der Überzeugung, dass der Gewinn für Handwerksbetriebe wie für Kolpingmitglieder im Kreis Coesfeld erheblich sein wird und freuen uns auf viele positive Rückmeldungen und eine große Teilnahme an dem Model“, - so Gerhard Schmitz vom Kreisverband Coesfeld. weiterlesen...